drucken Sitemap

Schulisches

Unsere Hausordnung

Die Grundschule ist eine Schule in Trägerschaft der Stadt Markranstädt. An 4 Tagen in der Woche (Mo-Do) werden Ganztagsangebote in gebundener Form (verbindlich für alle Schüler) unterbreitet.

 

Tagesstruktur: 0. Stunde   6.00 -   7.30 Uhr à Frühhortbetreuung

                         1. Stunde   7.45 -   8.30 Uhr

                         2. Stunde   8.35-   9.20 Uhr  à Frühstück und Hofpause

                         3. Stunde   9.50 - 10.35 Uhr

                         4. Stunde 10.40 - 11.25 Uhr  à einstündige Mittagspause

                         5. Stunde 12.25 – 13.10 Uhr

                         6. Stunde 13.15 – 14.00 Uhr

 

Die Ganztagsangebote finden in der Regel bis 14.00 Uhr statt. Nach Unterrichtsschluss übernehmen die Horterzieher die Kinder und betreuen sie je nach Vertrag bis längstens 17.00 Uhr.

 

Entschuldigungen : Die Eltern entschuldigen ihr Kind bis spätestens 7.30 Uhr  telefonisch. Die Entschuldigungen werden von der Schule an den Hort weitergeleitet. Eine schriftliche Entschuldigung ist immer unter Angabe des Grundes abzugeben.

 

Bei längerer Krankheit ab dem 3. Tag ist eine ärztliche Bescheinigung notwendig.

 

Sportunterricht: Vor dem Unterricht werden Gegenstände, die eine unfall-und/oder verletzungsfreie Durchführung des Unterrichts gefährden könnten, ausnahmslos abgelegt. Dazu gehören: Uhren, Schmuck (Ringe, Ketten, Armreifen, Armbänder, Ohrringe, Ohrstecker, Piercings) sowie Schlüssel und Gürtel.

Haare, die durch ihre Länge eine Gefahr darstellen oder das Sichtfeld des Schülers beeinträchtigen, müssen entsprechend fixiert werden. Langes Haar (ab Schulterlänge) muss grundsätzlich zusammengebunden sein.

In der Turnhalle sind nur Turnschuhe aus Stoff oder Leder mit hellen Sohlen erlaubt, keine Straßenschuhe! Ständige Brillenträger tragen eine Sportbrille.

Das Betreten der Turnhalle durch die Schüler und die Benutzung der Sportgeräte erfolgt nur auf Anweisung des Sportlehrers.

 

Sportbefreiungen über eine Woche erfordern eine ärztliche Bescheinigung. Eine Sportbefreiung länger als 4 Wochen erfordert ein amtsärztliches Gutachten.

 

Freistellungen: In dringenden Fällen (nicht zur Urlaubsverlängerung) ist eine Freistellung von 1 - 2 Tagen möglich, welche schriftlich beim Klassenlehrer beantragt wird. Ab 3 Tagen müssen Freistellungsanträge schriftlich beim Schulleiter eingereicht werden.

 

Allgemeine Regeln

  1. Wir wollen uns in der Schule wohlfühlen, deshalb achten wir auf rücksichtsvolles Verhalten, gehen respektvoll miteinander um und grüßen einander.
  2. Wir erscheinen pünktlich, bis spätestens 7.30 Uhr zum Unterricht.
  3. Wir packen in der Pause die Schulsachen für den nächsten Unterricht aus.
  4. Alle Dinge, die nicht zum Unterricht gehören, bleiben im Ranzen. Die Schule übernimmt keine Haftung.
  5. Wir nutzen die kleinen Pausen zur Erholung und zur Vorbereitung auf die nächste Unterrichtsstunde. Daher bewegen wir uns in den Klassenräumen und auf den Fluren leise und rücksichtsvoll und rennen nicht im Schulhaus.
  6. Wir gehen möglichst in der Pause auf die Toilette.
  7. Wir achten in der Schule und im Hort auf Sauberkeit, Ordnung und Hygiene.
  8. Wir sammeln den Müll in getrennten Behältern - dadurch helfen wir der Umwelt.
  9. Wir verlassen das Schulgebäude nur mit Erlaubnis einer Lehrerin oder Erzieherin.
  10. Die Terrassentüren werden nur mit Erlaubnis einer Lehrerin oder Erzieherin geöffnet.
  11. Wir verlassen bei Ertönen des Alarmsignals sofort mit unserer Lehrerin/ Erzieherin ruhig und diszipliniert das Gebäude entsprechend des Fluchtplanees.

 

Verhalten im Außenbereich

  1. Wir schieben die Fahrräder auf dem gesamten Gelände und stellen sie in den Fahrradständern ab.
  2. Wenn uns Eltern mit Kinderwagen zur Schule begleiten, dann bleibt der Wagen vor der Eingangstür des Schulhauses stehen.
  3. Wir gehen achtsam und ordentlich mit dem Eigentum der Schule und des Hortes um.
  4. Wir behandeln alle Materialien sorgfältig und legen sie an den Ort zurück, wo sie hingehören.
  5. Wir können nach dem Mittagessen in Absprache mit den Erzieherinnen selbstständig die Spielgeräte benutzen und bringen sie wieder zurück.
  6. Wir gehen achtsam und ordentlich mit den Spielgeräten um.
  7. Wir klettern nicht auf Bäume und benutzen die Bänke nur als Sitzgelegenheiten.
  8. Wir beachten die Regeln beim Umgang mit den Spielgeräten, um Unfälle zu vermeiden.
  9. Handys sind in der Schule nicht erlaubt.
  10. Die Steine rund ums Schulhaus bleiben liegen.

 

  

 

Suche
Kontakt
Grundschule „Nils Holgersson“ Großlehna
Schwedenstraße 1
04420 Markranstädt

Telefon: 034205 42760
Telefax: 034205 427676

E-Mail schreiben